Neuinszenierungen

Prinz auf Glatze

Der kleine Prinz

nach Antoine de Saint-Exupéry

Mit Musik von Jessyca Flemming an der Harfe.

Der Puppenspieler Falk P. Ulke zeigt seine Fassung von Saint-Exupérys Geschichte. Auch heute noch entfaltet sie ihren Zauber, märchenhaft und wunderschön.

Der kleine Prinz lebt allein auf einem kleinen Planeten mit seinen drei Vulkanen und einer wunderschönen Blume. Als er an der Liebe der Blume zu zweifeln beginnt, begibt er sich auf eine Reise. Auf dem Weg, der ihn schließlich auch auf die Erde führt, begegnet er auf verschiedenen Planeten seltsamen Figuren und ihren Ansichten. In der Sahara trifft er auf einen abgestürzten Piloten. Mit ihm, und einem Fuchs, schließt er Freundschaft. Dieses Theater für Kinder und Erwachsene ist ein Stück Poesie. Freundschaft, Liebe und Fernweh.

Gespielt wird mit Puppen, entworfen und gebaut, von Franziska Schmidt.

Bühnenmaße mind. 5x3m, 220V

Fabelhafte Geschichten

Fabelhafte Knete

Gespielte Lieder und Gedichte nach Jean de La Fontaine

Jean de La Fontaine wurde am 8. Juli 1621 in Château-Thierry geboren und verstarb am 13. April 1695 in Paris. Er gilt den Franzosen als einer der größten ihrer Klassiker und ist noch heute mit seinen Fabeln jedem Schulkind bekannt.

Der Puppenspieler Falk Pieter Ulke hat sich einige dieser Fabeln ausgesucht und wird sie teils als gespielte Geschichte, teils als Lieder in seiner Theaterfassung zu Gehör bringen. Die Vertonung einzelner Fabeln hat der Komponist Dietmar Staskowiak der u.a. für K.E. Wenzel komponiert.

Das Besondere an der Inszenierung ist, dass zu jeder Vorstellung die Figuren immer wieder neu entstehen werden, daher eine Vorstellung nie wie die andere sein wird. Falk Pieter Ulke ist ein Meister der Improvisation und so kann man gespannt auf seine Interpretation der verschiedensten Fabeln sein. Mit „Der Fuchs und der Rabe”, „Der bewaffnete Friede”, „Der Frosch und der Ochse”, „Die beiden Esel”, „Der Wolf und der Fuchs am Brunnen“ und „Die Grille und die Ameise” werden die Tierwelt und damit verbundene menschliche Eigenschaften beleuchtet.