Repertoire

Papiertheater

Jamie und Oliver spielen Dornröschen

Der Küchenjunge Jamie hat wieder alles falsch gemacht in der Küche. Außerdem möchte er sowieso lieber Musiker werden statt Kartoffeln zu schälen. Doch der königliche Chefkoch Oliver hat handfeste Argumente ihm die Flausen auszutreiben. Dabei können die beiden sich kaum erinnern, was in den letzten hundert Jahren um sie herum geschehen ist. Wieso hat die Welt sich so verändert? Wer ist dieser Prinz William, der ihre Prinzessin heiraten will? Kann man nun endlich wieder Kohlrouladen kochen? Und was ist das für Grünzeug, welches das ganze Schloss wie einen Teppich bedeckt? Sie müssen den Fall aufrollen.

Auch die Theaterform, derer sich die beiden Akteure bedienen, ist über hundert Jahre alt:

EIN PAPIERTHEATER. Jahrzehnte schlummerte dieser Schatz an Figuren und Bühnenbildern im Fundus des Weimarer Stadtmuseums. Jens Sachse restaurierte diesen Schatz und steuerte auch die Musik bei. Durch zeitnahen Humor ist das Märchen nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ein Erlebnis. Alle Menschen ab 5 Jahren sind eingeladen mitzuerleben, wie einer alten Theaterform neues Leben eingehaucht wird. Der Dornröschenschlaf habe ein Ende.

Bühnenmaße 2,50x2m, 220V, Verdunklung erwünscht

Prinz auf Glatze

Der kleine Prinz

nach Antoine de Saint-Exupéry

Mit Musik von Jessyca Flemming an der Harfe.

Der Puppenspieler Falk P. Ulke zeigt seine Fassung von Saint-Exupérys Geschichte. Auch heute noch entfaltet sie ihren Zauber, märchenhaft und wunderschön.

Der kleine Prinz lebt allein auf einem kleinen Planeten mit seinen drei Vulkanen und einer wunderschönen Blume. Als er an der Liebe der Blume zu zweifeln beginnt, begibt er sich auf eine Reise. Auf dem Weg, der ihn schließlich auch auf die Erde führt, begegnet er auf verschiedenen Planeten seltsamen Figuren und ihren Ansichten. In der Sahara trifft er auf einen abgestürzten Piloten. Mit ihm, und einem Fuchs, schließt er Freundschaft. Dieses Theater für Kinder und Erwachsene ist ein Stück Poesie. Freundschaft, Liebe und Fernweh.

Gespielt wird mit Puppen, entworfen und gebaut, von Franziska Schmidt.

Bühnenmaße mind. 5x3m, 220V

Fabelhafte Geschichten

Fabelhafte Knete

Gespielte Lieder und Gedichte nach Jean de La Fontaine

Jean de La Fontaine wurde am 8. Juli 1621 in Château-Thierry geboren und verstarb am 13. April 1695 in Paris. Er gilt den Franzosen als einer der größten ihrer Klassiker und ist noch heute mit seinen Fabeln jedem Schulkind bekannt.

Der Puppenspieler Falk Pieter Ulke hat sich einige dieser Fabeln ausgesucht und wird sie teils als gespielte Geschichte, teils als Lieder in seiner Theaterfassung zu Gehör bringen. Die Vertonung einzelner Fabeln hat der Komponist Dietmar Staskowiak der u.a. für K.E. Wenzel komponiert.

Das Besondere an der Inszenierung ist, dass zu jeder Vorstellung die Figuren immer wieder neu entstehen werden, daher eine Vorstellung nie wie die andere sein wird. Falk Pieter Ulke ist ein Meister der Improvisation und so kann man gespannt auf seine Interpretation der verschiedensten Fabeln sein. Mit „Der Fuchs und der Rabe”, „Der bewaffnete Friede”, „Der Frosch und der Ochse”, „Die beiden Esel”, „Der Wolf und der Fuchs am Brunnen“ und „Die Grille und die Ameise” werden die Tierwelt und damit verbundene menschliche Eigenschaften beleuchtet.

Lachender Struwwelpeter

Struwwelpetergeschichten

„Der Friederich, der Friederich das war ein arger Wüterich……“
so beginnt eines der bekanntesten Kinderbücher deutscher Sprache. Der Puppenspieler Falk Pieter Ulke und der Liederschreiber und Sänger Wilfried Mengs haben sich dieser alten Geschichten angenommen und bringen es in ihrer eigenen, unverwechselbaren Art auf die Bühne. Mit Marionetten, Schattentheater, Handpuppen, Mitspielszenen, eingängigen Liedern und Texten unterhalten sie ihre Gäste- und dass der Zuschauer dabei noch etwas lernt, versteht sich von selbst.

Geeignet für Kinder zwischen 4- 104 Jahren.

Dauer 50 min, Bühnenmaße 4x2m, 220V

Ich möchte einen Teddybär

Was ist den heut bei Königs los?

Nur einen Teddy wünscht sich der kleine Peter von seinen königlichen Eltern zum Geburtstag. Seine Eltern, der König und die Königin sind jedoch anderer Meinung. Es muss etwas ganz Großes und sehr Wertvolles sein. Vielleicht ein Schwert, ein Pferd oder gar eine Kutsche? Doch Prinz Peter besteht jedoch hartnäckig auf seinem Wunsch. Da muss es dann mindestens ein goldener Teddy sein. Aber kann man mit einem goldenen Teddy kuscheln? Was zählt bei den Kleinen wirklich? Die Zuschauer werden es erfahren. Eine Reise zurück in die Welt unserer Kindertage, in der ein Teddy das Größte ist. Ein treuer Freund und stets an unserer Seite. Berührende Entdeckungen im Reich des scheinbar Bedeutungslosen.

Das Puppenspiel, nach einem Kinderbuch von D.MacKee,

geignet sich für Zuschauer ab 4 Jahren.

Dauer 50 min, Bühnenmaße 3×2,50m, 220V, Verdunklung notwendig

Kasper besiegt Teufel - Theater Manuart

Kasper Mütze wünsch dir was

Wer hat noch nicht davon geträumt, einmal im Leben drei Wünsche frei zu haben? Doch was macht Kasper, der Held unserer Geschichte, mit dem großen Glück? In unserem Bauchladentischtheater tanzen die kleinen Marionetten. Ein böhmisches Märchen aus dem 18 Jh. diente als Grundlage für diese spritzige Geschichte, in der sich Kasper auch ohne faulen Zauber gegen Tod, Teufel und Politiker durchsetzen muss. Für Menschen ab 4.

Besonders geeignet für kleine Spielstätten und freiluft, Bühnenfläche 1×1,5m

Manuartlogo

Rotkäppchen oder wie schmeckt eine ausgeflippte Großmutter

Wer kennt es nicht, das Märchen vom Rotkäppchen und dem bösen Wolf. Tausendmal gehört – tausendmal gelesen. Doch wie würde Rotkäppchen heutzutage herumlaufen? Natürlich mit einem knallroten Basecape. Und Großmütter sitzen auch nicht immer hinter dem Ofen und warten darauf, daß sie besucht werden. Und Wölfe gibt es höchstens noch im Zoo. Aber wir wollen nicht zuviel verraten, sonst hat der Jäger mit seinen Marionetten ja nichts mehr zu erzählen, bevor sein Flugzeug nach Alaska abfliegt. Eine moderne, jedoch schnörkellose Bearbeitung des bekannten Märchens, aufgelockert durch Kinderlieder.

Für Menschen ab 4 Jahren geeignet.

Bühnefläche 3x2m, 220V, Verdunklung erforderlich

Schneiderlein mit Nadel

Das tapfere Schneiderlein

Das tapfere Schneiderlein, oder aus dem Nähkästchen geplaudert. Wenn ein Schneidermeister aus dem Nähkästchen plaudert, musst du nicht alles glauben, was er dir erzählt. Er erzählt uns Dinge, die er „wirklich und in echt“ erlebt hat. Wie er Riesen mit links ausgetrickst, Könige zum Narren gehalten, Ungeheuer erlegt und Prinzessinnen verschmäht hat. Ob das alles wirklich wahr ist, musst du selbst entscheiden. Vielleicht ist nur die Hälfte wahr, oder auch nur alles aus des Schneiders Phantasie entsprungen, in den langen Nächten, die er mit Nadel und Faden durchgearbeitet hat. Eigentlich ist das auch nicht wichtig. Denn, wenn uns jemand eine Geschichte erzählt, ist es Nebensache, ob sie wahr ist oder nicht. Wichtig ist, dass die Geschichte spannend ist.

Der Puppenspieler Falk Pieter Ulke spielt mit Masken und Puppen der verschiedensten Techniken für alle Kinder ab 3Jahren; kindgebliebene Erwachsene eingeschlossen.

Bühnenmaße 2,50×2,50m, 220V

Manuartlogo

Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville In der Geschichte von Oskar Wilde wird besonders die Begegnung der neuen und alten Welt auf humorvolle Art beleuchtet. Der Butler James, wie könnte ein echter englischer Diener auch anders heißen, beginnt gruselig seine Erzählung von den Ereignissen auf Schloß Canterville, die später ins Groteske kippt. Angespielt wird hier auf die jüngere Geschichte in unserem Land. Es begegnen sich verkrustete Meinungen und Vertretergebaren, Besserwisserei und bedingungsloser Fortschrittsglaube unter den Erwachsenen. Einzig das Mädchen Virginia ist offen genug, auf das Andersartige zuzugehen.
Gespielt wird mit Mimikpuppen für Kinder ab 6(!) Jahren.
Bühnenfläche von 3x2m, Verdunklung wird benötig, 220V

Schau mir in die Augen Kleines, sagte der Frosch

Der Froschkönig oder der Müllfahrer Heinrich

Es beginnt außergewöhnlich. Ein Müllmann betritt die Bühne und erzählt mit den Sperrmülldingen verschiedene Geschichten. Lustige und Ernste. So auch einen Traum, in dem eine Hexe ihn in einen Frosch verwandelte. Träume können oft sehr real wirken und Traumwelt und Wirklichkeit verwischen. Der Frosch versucht nun, sich von Prinzessin Patricia an die Wand schmeißen zu lassen. Er unternimmt alles, sie soweit zu bringen. Dabei stehen die Fragen im Raum. „Was ist ein Versprechen?“, „Muss man ein Versprechen halten?“ oder „Was heißt; Versprochen ist Versprochen“? Am Ende verwandelt sich der Frosch in einen Prinzen und der Müllmann erwacht aus seinem Traum.

ab 6 Jahren geeignet
Verdunklung erforderlich
Bühnenfläche 3×2,5m